StartseiteHomePage d'accueil
Suchen & Finden
erweiterte Suche

Willkommen

Der Allwetter-Reitboden Hippotex wird schon seit ca. 25 Jahren erfolgreich als Tretschicht auf Reitplätzen eingesetzt. Hippotex ist ein textiler Belag, bestehend aus in unregelmäßige Vielecke geschnittenem Vliesstoff. Er verändert selbst bei extremen Belastungen seine Struktur nicht und Reitplätze, Longierzirkel oder Bewegungsanlagen sind auch bei Frost oder nach Starkregenfällen gleichermaßen benutzbar. Ein Bodenaustausch, wie er bei anderen Materialien wie Sand oder Hackspänen von Zeit zu Zeit erforderlich ist, entfällt auf Grund der Materialbeschaffenheit von Hippotex. Man hat also keine Folgekosten.

Umweltverträglichkeit

Das Produkt wurde von einem akkreditierten Prüflaboratorium (DAP) nach wissenschaftlich anerkannten Methoden auf seine Umweltverträglichkeit untersucht. Die Meßergebnisse entsprechen den gesetzlichen Vorschriften. Hippotex ist damit auf Reitplätzen uneingeschränkt einsetzbar.

Das Produkt ist kein Sondermüll und kann einer geordneten Deponie oder einer Verbrennungsanlage zugeführt werden (Energierecycling). Außerdem besteht die Möglichkeit das Material an Interessenten weiterzugeben, die einen Reitplatz, Longierring oder Paddock erstellen wollen.

Platzaufbau

  1. Grundplanum erstellen mit einem Gefälle von 1-2%. Eine Drainage ist i.d.R. nicht erforderlich.
  2. Tragschicht aus Mineralgemisch 0-45 oder 5-45 in einer Schichtstärke von 15 cm auftragen (Hartkalksteinschotter, Recyclingschotter, Asphaltrecycling).
  3. Trennschicht aus kornabgestuftem Material (z.B. Dolomitbrechsand 0-5) einbauen.
  4. Hippotex auftragen. Das Material braucht einige Zeit, bis es sich setzt. Die einzelnen Teilchen verzahnen sich und geben optimalen Gripp. Dieser Prozess wird durch Reiten und Feuchtigkeit beschleunigt.